Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kunst und Kaffee

12.01.2019

11:00 Uhr: Museum Barberini, Potsdam

Nolde, Feininger, Nay
Vom Expressionismus zum Informel

In dieser Ausstellung erleben wir die Entwicklung verschiedenster avantgardistischer Strömungen in der Malerei, die die Kunstgeschichte bis heute prägt. Die Künstlervereinigung „Die Brücke“ setzte auf den freien Umgang mit Form und Farbe, das „Bauhaus“ arbeitete u.a. an einer neuen Farbtheorie. Im Nationalsozialismus waren diese Künstler verpönt und wurden verfolgt. Nach dem 2. Weltkrieg galt den modernen Künstlern allein die Farbe als Mittel, sich künstlerisch zu präsentieren. Diese Entwicklung wird an den Werken von Nolde, Kandinsky, Feininger, Nay und Winter gezeigt und bildet einen Teil der Ausstellung.

Nach der Führung werden wir in einem Restaurant etwas essen und uns über die Ausstellung austauschen.

Wir nehmen die S1 um 9:55 Uhr ab Mexikoplatz, (9:57 Uhr Schlachtensee), werden in Wannsee umsteigen und bis zum Potsdamer Hauptbahnhof fahren. Von dort sind es noch 12 Minuten Fußweg.

Wir bitten um verbindliche (!) Anmeldung bei
Frau Christine Jeep, Tel. 327 060 94, Mail: cj(at)jeep.name
oder Frau Inge Karnetzki, Tel. 802 90 39, Mail: karnetzki(at)hotmail.com..

Christine Jeep für das Vorbereitungsteam