Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gedenkabend zum 75. Todestag von Cäsar von Hofacker

20.12.2019

Um 18:00 Uhr in der Alten Dorfkirche Zehlendorf, Historischer Winkel

veranstaltet der Heimatverein Zehlendorf in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf einen Gedenkabend für Cäsar von Hofacker.

Vor 75 Jahren wurde am 20. Dezember 1944 Cäsar von Hofacker in Plötzensee hingerichtet. Er war der führende Kopf des militärischen Widerstandes am 20. Juli 1944 in Paris und wurde vom sogenannten Volksgerichtshof am 30. August 1944 zum Tode verurteilt. Bei dem Schauprozess unter dem Vorsitz von Roland Freisler unterbrach er diesen mit den Worten „Sie schweigen jetzt, Herr Präsident! Denn heute geht es um meinen Kopf. In einem Jahr geht es um Ihren Kopf!“ und vertrat seine Überzeugung mutig und vorbehaltlos.

Cäsar von Hofacker lebte mit seiner Familie in der Niklasstraße. Die Briefe an seine Kinder zeugen vom tiefen christlichen Glauben als Fundament für seinen Weg in den Widerstand. Die Familien der Widerständler des 20. Juli wurden in Sippenhaft genommen, die Kinder in einem abgelegenen Heim im Harz isoliert. Die Enkeltochter von Cäsar von Hofacker, Valerie Riedesel, hat in einem bewegenden Buch das Schicksal dieser „Geisterkinder“ und ihrer Familie beschrieben. Sie wird an dem Gedenkabend über ihren Großvater sprechen und aus ihrem Buch lesen. Der Abend wird mit einer kurzen Andacht eingeleitet.

Wir laden Sie ganz herzlich zu diesem Gedenkabend für Cäsar von Hofacker ein
am Freitag, dem 20.12. 2019 um 18 Uhr in der Alten Dorfkirche Zehlendorf
mit einem Beitrag und Lesung der Enkeltochter Valerie Riedesel.

Dirk Jordan


OpenStreetMap