Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Adventskonzert für Chor & Orchester

15.12.2019

17:00 Uhr in der Johanneskirche Schlachtensee

Flyer Adventskonzert


Johanneskirche Schlachtensee, Matterhornstraße 37, 14129 Berlin

Barrierefreier Zugang


Liebe Leserinnen und Leser,

am 3. Sonntag im Advent musizieren zum zweiten Mal zwei Chöre – die Johanneskantorei Schlachtensee und die Kantorei Nikolassee – unter der Leitung von Igor Schestajew zusammen beim Adventskonzert.

Zu hören sind sowohl Chorwerke mit instrumentaler Begleitung – das Magnificat RV 610 von Antonio Vivaldi, die Kantate „Süßer Trost, mein Jesus kömmt” von Johann Sebastian Bach, die Weihnachtsmesse von Ferdinand de La Tombelle und die Weihnachtshymne von Felix Mendelssohn Bartholdy – als auch reine instrumentale Musik – der 3. Satz aus dem Cellokonzert Nr. 1 C-dur von Joseph Haydn und die Sicilienne aus der Suite Opus 5 für Orgel von Maurice Duruflé.

Der französische Romantiker La Tombelle schrieb eine besonders interessante, wohlklingende Weihnachtsmesse unter Verwendung bekannter Weihnachtsgesänge. Er integrierte in alle vier Sätze Fragmente von diesen Weihnachtsgesängen, vornehmlich der Noëls; diese Zitate treten zumeist in der vom Komponisten stammenden Orgelstimme auf.

La Tombelle war ein vielseitiger und fruchtbarer Komponist: Er schuf weltliche Vokalwerke, Orchester-, Kammer- sowie Klavier- und Orgelmusik. In der letzten Schaffensphase legte er den Schwerpunkt auf die Komposition geistlicher Vokalwerke.  Dass einige satztechnische Beschränkungen nicht den Verzicht auf Ausdrucksstärke bedeuten müssen, zeigt diese kurze Weihnachtsmesse, die harmonisch und melodisch ganz in der Tradition französisch-romantischer Kirchenmusik steht.

Als krönender Abschluss des Konzerts erklingt das Lied „Hark, the Herald Angels sing”. Es gehört zu den noch heute bekannten Kirchenlieder des englischen Methodistenpredigers Charles Wesley. Weltweit bekannt wurde es, als der spätere Direktor der Guildhall School of Musik, Dr. William H. Cummings, diesen Text im Jahre 1856 mit der Melodie des zweiten Satzes aus Mendelssohns Festgesang (1840) verband. Cummings setzte nach dem Orchestersatz von Mendelssohn den Vokalsatz aus. Seither zählt Wesleys Lied zu den beliebtesten Weihnachtsliedern englischer Zunge.

Zu diesem festlichen Adventskonzert laden wir Sie ganz herzlich ein!

Der Vorverkauf beginnt ab dem 1. Dezember. Man kann die Karten im Gemeindebüro bestellen oder kaufen.

Igor Schestajew