Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Rückblick Buß- und Bettag 2015

Die Erfahrungen der letzten sieben Jahre sollten sich auch 2015 bestätigen:

Sehr viele Schüler und Schülerinnen, nämlich 120 Mädchen und Jungen der Johannes-Tews-Grundschule, nahmen an dem alljährlich stattfindenden Projekttag in der Gemeinde teil. Ein engagiertes Team fand sich erneut für diese gewaltige Aufgabe.

Im Vorfeld des 16. Novembers wurde lange über die richtige Themenwahl diskutiert, so dass wir uns nach vielen arbeitsintensiven Stunden und Rundmails auf einen irischen Segen einigten, der den Kindern einen „Rundumblick” ihrer eigenen momentanen Befindlichkeit in Bezug auf ihr Leben und andere Menschen eröffnen sollte:

Fünf verschiedene Stationen, entsprechend den fünf Blickwinkeln des Segens, beschäftigten sich kreativ, musisch, spielerisch etc. mit jeweils einer Aussage des Segens. Der Spaß kam wohl nirgendwo zu kurz.

Eingerahmt wurden diese Aktionen von einer kleinen Andacht und einem kurzen Anspiel zu Beginn, am Mittag endeten wir mit dem „inszenierten” Segensspruch, aus allen Richtungen der Kirche gesprochen, sowie Gebet und Vaterunser.

Nicht zu vergessen sind die zwei heiß erwarteten Pausen mit Brezeln, Hotdogs, Müsliriegeln und Gemüse!

Die ausführliche Vorbereitung und engagierte Durchführung, aber auch einige Neuerungen in der Organisation des Beginns und des - in der Vergangenheit oft sehr unruhigen - Endes, waren wohl maßgeblich dafür verantwortlich, dass dieser Buß- und Bettag äußerst diszipliniert und konzentriert verlief.

So blicken alle Mitwirkenden nicht nur zufrieden und ein wenig stolz zurück, sondern auch hoffnungsvoll und gespannt auf den nächsten Buß- und Bettag.

Danke an das Team für geduldige und ruhige Momente, tolle Ideen und tatkräftige Hände, auch im Namen der Schüler und Schülerinnen der Johannes-Tews-Grundschule.

Heike Tippelt

Letzte Änderung am: 28.01.2016