Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Wie kann ich mich engagieren?

Tempohome Lissabonallee

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im Tempohome in der Lissabonallee sind 340 Flüchtlinge, darunter viele Familien mit Kindern, eingezogen. Wer Zeit und Interesse hat, sich dort einzubringen, kann bei folgenden Angeboten helfen:

  • Kinderbetreuung während des Deutschkurses ihrer Mütter - am Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9 - 12.15 Uhr. Dafür steht ein gut eingerichtetes Spielzimmer zur Verfügung, in dem die Kinder betreut werden sollen;
  • Schularbeitenbetreuung an 2 Nachmittagen in der Woche für 2 Stunden;
  • Betreuung von Vorschulkindern, die keinen Kitaplatz haben, an 2 Vormittagen in der Woche für 2 Stunden;
  • Begleitung von alleinstehenden Frauen zu Arzt- und Behördenbesuchen.

Nähere Auskünfte erteilt die Ehrenamtskoordinatorin der Einrichtung,
Frau Christine Kehrt. Ihre Sprechstunden:

dienstags + donnerstags, von 9 – 16 Uhr,
Tel. 265 75 38,
E-Mail: Lissabonallee(at)works-bildungswerk.de

Für die Arbeit mit Kindern ist ein polizeiliches Führungszeugnis erforderlich. Frau Kehrt ist bei seiner Beschaffung behilflich.

Gisela Krehnke

Wer möchte in der Nähstube mitarbeiten?

Seit dem Herbst des vergangenen Jahres werden die Nähstuben in Wannsee und im Mittelhof von Frauen aus den Wohnheimen in Heckeshorn und dem Hohentwielsteig rege besucht. Dank der gespendeten Nähmaschinen und Stoffe, Wolle u.a.m., dank der Frauen, die ehrenamtlich mit viel Engagement und Freude anleiten und begleiten, können wir uns an beiden Orten wöchentlich treffen. Aber manchmal kommen wir auch an unsere Grenzen und wünschen uns eine Verstärkung des Teams.

Wenn Sie mit der Nähmaschine umgehen können und sich zutrauen, diese Kenntnisse weiterzugeben, würden wir uns sehr freuen, Sie kennen zu lernen.

Ebenso freuen wir uns auch weiterhin über funktionsfähige elektrische Nähmaschinen, Stoffe, Wolle und Zubehör.

Karin Putzke
E-Mail: karin.putzke(at)web.de


Weitere Möglichkeiten zur Mitarbeit:

  • Das Nachbarschaftszentrum Mittelhof e.V. gibt auf seiner Webseite „Arbeit mit geflüchteten Menschen” Anregungen zur ehrenamtlichen Mitarbeit.
     
  • Ehrenamtliche verbessern die medizinische Versorgung der Flüchtlinge auch am Hohentwielsteig. Der Verein Medizin hilft Flüchtlingen sucht auf der Internetseite www.medizin-hilft-fluechtlingen.de/JAM/kontakt.htm immer wieder ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.
     
  • Schließlich möchten wir Sie noch auf Charisma, die Freiwilligenagentur von Diakonie und Kirche aufmerksam machen: www.charisma-diakonie.de. Auch hier gibt es immer wieder interessante Möglichkeiten zu entdecken, sich nicht nur in der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich zu engagieren.

Letzte Änderung am: 01.02.2019