Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Wir trinken weiterhin Leitungswasser!

Vielleicht erinnern Sie sich daran: Die Jahreslosung von 2018 sprach von einer „Quelle lebendigen Wassers.“ In der Auseinandersetzung mit diesen Worten war im vergangenen Jahr die Idee entstanden, in unserer Gemeinde für ein Jahr auf Wasser und Säfte in Plastikflaschen zu verzichten und stattdessen Leitungswasser in Glaskrügen auszuschenken (siehe Impuls aus der Jahreslosung 2018).

Dadurch wird die Umwelt geschont und wir können uns immer wieder vor Augen führen, dass sauberes Wasser ein Geschenk ist. Das Geld, das wir im vergangenen Jahr durch den Verzicht auf Plastikflaschen gespart haben, spenden wir wie angekündigt an Brot für die Welt. Mit den 400,- € können z.B. in Bangladesch zwei Bewässerungsanlagen sowie ein Regenwassertank errichtet werden. Das ist dort dringend nötig, denn aufgrund des Klimawandels drücken der steigende Meeresspiegel, die immer häufigeren Wirbelstürme und die zunehmenden Sturmfluten mehr und mehr Salzwasser ins Landesinnere herein. Trinkwasser ist dort zu einem Luxusprodukt geworden.

Das Feedback auf die Umstellung auf Leitungswasser war während des vergangenen Jahres so gut, dass wir uns entschlossen haben, in unserer Gemeinde bis auf weiteres Leitungswasser auszuschenken. Auch weiterhin wird es Ausnahmen geben: bei einem Fest oder besonderen Anlässen gibt es Mineralwasser oder Säfte, doch im Alltag verzichten wir darauf.

Sonja Albrecht

Letzte Änderung am: 28.02.2019